FREIES LEBEN STATT HOHE STEUERN WIR LEBEN BADEN WIRTSCHAFT LEBEN UND STÄRKEN WIR LEBEN BADEN UNSER BADEN BELEBEN WIR LEBEN BADEN
Badener Einwohnerratswahlen
26. September 2021
Wir lieben unsere Stadt. Deshalb wollen wir mit unseren liberalen Werten zu ihrem Wohlergehen beitragen. Auch in den nächsten vier Jahren. Das sind unsere Anliegen:
01.
Wirtschaft leben und Stärken

Die Wirtschaft ist unsere Lebensgrundlage und Baden hat 29’000 Arbeitsplätze. Wir wollen diese auch nach der Pandemie durch ideale politische Rahmenbedingungen stärken und fördern. Eine gute Erreichbarkeit der Stadt ist ebenso wichtig wie es wirtschaftsfreundliche gesetzliche Grundlagen sind. Nachhaltigkeit soll durch technologischen Fortschritt und nicht durch Einschränkungen erzielt werden. Eine digital ausgerichtete Bildung sichert die Fachkräfte von morgen.

02.
Freies Leben statt Hohe Steuern

Wirtschaft und Gesellschaft brauchen Regeln – aber nur so viele wie nötig und so wenige wie möglich. Eine bürgerorientierte, digitalisierte Verwaltung, massvolle Regulierungen und eine geringe Steuerbelastung ermöglichen die freie Entfaltung von Unternehmen und Privaten. Anstelle von Verboten fördern wirksame und selbsttragende Lösungen unsere Umwelt- und Gesellschaftspolitik.

03.
Unser Baden
Beleben

Baden ist die lebensfrohe Stadt. Ein aktives Vereinsleben, ein vielfältiges Kultur-, Sport- und Freizeitangebot und natürliche Erholungsräume sorgen für Badener Lebensfreude. Eigeninitiative und Engagement sind Basis für den Badener Geist.

WIRTSCHAFT LEBEN UND STÄRKEN
Die Wirtschaft ist unsere Lebensgrundlage. Unser Wohlstand wird in Baden von 29’000 Arbeitsplätzen getragen. Diese wollen wir stärken und fördern, indem wir
Unsere konkreten Beiträge in der Legislatur 2018–2021 (Auswahl):
Unsere Vision
Freies Leben statt hohe steuern
Wirtschaft und Gesellschaft brauchen Regeln – aber nur so viele wie nötig und so wenige wie möglich. Wir wollen, dass sich Unternehmen und Private frei entfalten können. Deshalb braucht es
Unsere konkreten Beiträge in der Legislatur 2018–2021 (Auswahl):
Unsere Vision
Unser Baden beleben
Baden ist die lebensfrohe Stadt. Ihre internationale Ausrichtung und ihr offener Geist tragen zu einer hohen Identifikation bei. Dies hat auch die Politik zu berücksichtigen, indem sie
Unsere konkreten Beiträge in der Legislatur 2018–2021 (Auswahl):
Unsere Vision

Unsere Einwohnerratskandidaten/innen

Wählen Sie die Liste 1 der FDP Stadtpartei Baden.

Daniel Schneider
Daniel Schneider

bisher

Automechaniker, selbstständiger Garagist

Quartier: Rütihof
Jahrgang: 1962 

Aktuelle Engagements

  • Einwohnerrat seit 2014
  • Strategiekommission seit 2014
  • Mitglied Begleitkommission Velokonzept
  • Mitglied Koordinationsgremium Verkehr Stadt – Kanton Aargau  

Hobbys: meine Familie, Brass Band Musik, Brass Band MV Birmenstorf

Ich stehe ein für…

  • Ein aktives Vereinsleben
  • breites Freizeit- und Kulturangebot
  • Attraktive Mobilität in und um Baden, für alle Verkehrsteilnehmer
  • Effiziente, schlanke Verwaltung 
Michael Brandmaier
Michael Brandmaier

bisher

IT Architekt und Unternehmer, Informatik Ing. ETH

Quartier: Altstadt
Jahrgang: 1965 

Aktuelle Engagements

  • Einwohnerrat seit 2015
  • Mitglied STRAKO seit 2018
  • Präsident STRAKO seit 2019

Hobbys: Telemark, Wandern, Schallplatten sammeln

Ich stehe ein für…

  • einen sorgsamen Umgang mit den Steuergeldern
  • weniger Regelungen und mehr Eigenverantwortung
  • eine lebensfrohe Stadt mit hoher Lebensqualität
  • einen starken Wirtschaftsstandort, der Arbeitsplätze schafft
Adrian Humbel
Adrian Humbel

bisher

Maschinen-Ingenieur ETH / Bauherrenberater

Quartier: Allmend
Jahrgang: 1961 

Aktuelle Engagements

  • Einwohnerrat seit 2013
  • Fraktionspräsident FDP-Fraktion Einwohnerrat
  • Präsident Altpfadfinder-Vereinigung Wettingen
  • Vizepräsident Kammer unabhängiger  Bauherrenberater SVIT KUB

Hobbys: Mountainbiken, Segeln, Wandern, Garten, Hund, Wohnmobil

Ich stehe ein für…

  • Pflege liberaler Werte mit Eigenverantwortung und Toleranz gegenüber Mensch und Umwelt
  • ein attraktives Baden als Wirtschafts-, Einkaufs- und Lebensstadt
  • Technologie, Innovation und Motivation statt Vorschriften, Verbote und Bussen
  • Gesunde Stadtfinanzen mit haushälterischem Umgang von Steuermitteln
  • faire Politik über Parteigrenzen hinweg
Mark Füllemann
Mark Füllemann

bisher

Dr. sc. ETH, Berater für Arbeitssicherheit

Quartier: Römer
Jahrgang: 1949 

Aktuelle Engagements

  • Einwohnerrat seit 2012
  • Mitglied der WOV
  • Kommission des Einwohnerrates
  • Mitglied der Finanzkommission der Ortsbürgergemeinde Baden
  • Mitglied der Reben- und Trottenkommission der OBG Baden
  • Revisor Lions Club Swiss Alps Cyber

Hobbys: Kochen, Saxophon spielen

Ich stehe ein für…

  • Vertrauen in das Individuum:  Selbstverantwortung und Eigeninitiative statt Bevormundung
  • Wirtschaftsförderung durch die besten Rahmenbedingungen im Kanton
  • Mehr Verursacherprinzip statt Umverteilung
  • Tiefe Steuern dank der effizientesten Verwaltung aller Städte in der
    Schweiz
  • eine Bauordnung, die das Bauen ermöglicht
Antonia Stutz
Antonia Stutz

bisher

Rechtsanwältin, Notarin

Quartier: Limmat rechts
Jahrgang: 1974 

Aktuelle Engagements

  • Einwohnerrat seit 2016
  • Präsidentin der Theaterstiftung Region Baden-Wettingen seit 2012 (Mitglied seit 2010)

Hobbys: Familie, Joggen, Segeln, Skifahren, Biken

Ich stehe ein für…

  • einen attraktiven Wirtschaftsstandort Baden, der verkehrstechnisch gut erreichbar ist
  • eine effiziente Verwaltung (Abbau von administrativen Hürden)
  • die Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • einen ausgeglichenen Finanzhaushalt
  • eine Umfahrung, die die Stadt Baden vom Verkehr entlastet
Esther Frischknecht
Esther Frischknecht

bisher / Stadtratskandidatin

Unternehmerin, Brandschutzexpertin

Quartier: Limmat rechts
Jahrgang: 1971 

Aktuelle Engagements

  • Einwohnerrätin seit 2016
  • Schulpflege seit 2015
  • Vorstand FDP Stadtpartei Baden seit 2014
  • Vorstand Swiss Indoor-&Unicycling sowie Mitglied in diversen Ressorts
  • Internationale UCI-Kommissärin Kunstrad
  • Trainerin Kunstrad RB Brugg

Hobbys: Mit Freunden zusammen sein, Wandern, Natur erlebe, Skifahren, Lesen

Ich stehe ein für…

  • die Stärkung unseres duales Bildungssystem um allen Jugendlichen eine gute Aus- und Weiterbildung zu ermöglichen
  • gute Rahmenbedingungen für eine Stärkung des Wirtschaftsstandortes Baden
  • eine attraktive und lebendige Stadt, welche nebst Schule und Arbeit auch ein lebensfrohes Leben ermöglicht
  • einen haushälterischen Umgang mit den Finanzen
Stefan Jaecklin
Stefan Jaecklin

bisher

Unternehmensberatung und Startup-Unternehmer

Quartier: Altstadt
Jahrgang: 1967 

Aktuelle Engagements

  • Einwohnerrat seit 2018
  • Finanzkommission der Stadt Baden
  • Finanzkommission der Ortsbürger 
  • Vorstand Quartierverein Altstadt

Hobbys: Familie, Reisen, Wandern, Natur

Ich stehe ein für…

  • Baden als innovative und zukunftsweisende Stadt positionieren und stärken
  • Den Badener Geist von Eigeninitiative mit Pragmatismus und Freiraum stärken 
  • Eine effiziente, schlanke Verwaltung und attraktive Steuern
Tobi Auer
Tobi Auer

bisher

Mergers & Acquisitions Associate

Quartier: Martinsberg
Jahrgang: 1989 

Aktuelle Engagements

  • Einwohnerrat seit 2019
  • Co-Präsident FDP Stadtpartei Baden seit 2015
  • Vorstand FDP Stadtpartei Baden seit 2013
  • Vorstand Verein ehemaliger Bezirksschüler Baden
  • Revisor Verein Pfadiheim Baregg

Hobbys: Ski fahren, Joggen, Wandern, Segeln

Ich stehe ein für…

  • Eigenverantwortung & Freiheit
  • die Wirtschaft, die die Grundlage für eine prosperierende Gesellschaft ist
  • eine konsequente Ausschöpfung des Sparpotentials anstelle von Steuererhöhungen
Oliver Steger
Oliver Steger

bisher

Kundenberater Wealth Management für Executives & Entrepreneurs

Quartier: Allmend
Jahrgang: 1983 

Aktuelle Engagements

  • Einwohnerrat seit 2020
  • Co-Präsident FDP Stadtpartei Baden seit 2015
  • Vorstand FDP Stadtpartei Baden seit 2013

Hobbys: Basketball, Reisen, Politik

Ich stehe ein für…

  • gute Rahmenbedingungen für einen attraktiven Wirtschaftsstandort
  • ein belebtes Baden, mit vielzähligen Unterhaltungsmöglichkeiten und liberalen Öffnungszeiten
  • eine effiziente und digitalisierte Verwaltung
  • einen guten überparteilichen Austausch, um mehrheitsfähige Kompromisse zu finden
Maurizio Savastano
Maurizio Savastano

bisher

Finanzberater

Quartier: Kappelerhof
Jahrgang: 1973 

Aktuelle Engagements

  • Einwohnerrat FDP Baden
  • Präsident FDP Bezirk Baden
  • Präsident Quartierverein Kappelerhof
  • Vorstand/Kassier Ruderclub Baden
  • Brödlirat Spanischbrödlizunft Baden

Hobbys: Rudern, Wandern, Rennvelo, Langlauf

Ich stehe ein für…

  • einen innovativen und zukunftsorientierter Wirtschaftsstandort mit guten Rahmenbedingungen
  • eine gesunde Finanzpolitik die zur Steigerung der Lebensqualität der Bevölkerung verhilft
  • einen starken Bildungsstandort Baden
  • eine funktionierende Infrastruktur mit einem nachhaltigen Umgang der zur Verfügung stehenden Ressourcen
  • Schutz von Leben, Freiheit und Eigentum
Caspar Zimmermann
Caspar Zimmermann

bisher

Berufsoffizier

Quartier: Allmend
Jahrgang: 1981 

Aktuelle Engagements

  • Einwohnerrat Baden
  • Präsident Offiziersgesellschaft Baden
  • Mitglied Zunft zur St. Cordula

Hobbys: Fallschirmspringen, Wandern, Geocaching

Ich stehe ein für…

  • einen schlanken, aber starken Staat
  • das Gleichgewicht zwischen ökologischer und ökonomischer Nachhaltigkeit
  • eine Stadt, in der sich alle Bewohnerinnen und Bewohner jederzeit und überall sicher fühlen können
  • einen realistischen und vernünftigen Umgang mit Staatsfinanzen
Sabine Scheurer
Sabine Scheurer

Bauherrenvertreterin Conarenco AG, Zürich; Architektin HTL

Quartier: Allmend
Jahrgang: 1964 

Aktuelle Engagements

  • Fachrichterin Handelsgericht Kt. AG seit 2021
  • Mitglied Einwohnerrätliche Spezialkommission für die Gesamtrevision der Nutzungsplanung

Hobbys: Mountanbiken, Wandern, Skifahren, Politik

Ich stehe ein für…

  • Eigenverantwortung & Freiheit
  • Gegen Lenkungs- und Regulationsflut
  • die Stärkung der Wirtschaft, als Grundlage für unsere Gesellschaft mit hohem Beschäftigungsgrad
  • umsichtiger Umgang mit den Finanzen
David Schwaninger
David Schwaninger

Rechtsanwalt

Quartier: Allmend
Jahrgang: 1974 

Aktuelle Engagements

  • Mitglied der Planungskommission Stadt Baden
  • Mitglied der Fachgruppe Digitalisierung des Schweizer Anwaltsverbandes
  • Dozent an mehreren Fachhochschulen und für Organisationen zu Digitalisierung der Bau- und Immobilienbranche
  • Vorstandsmitglied des Vereins Pioneer City, Baden

Hobbys: Schwimmen, Boxen, Fitness

Ich stehe ein für…

  • Ein modernes Baden mit einer effizienten, digitalisierten Verwaltung
  • Elektrifizierter öffentlichen Verkehr
  • Einen attraktiven Standort für die Bewohner und auch für Industrie und Gewerbe mit Platz und Förderung von Innovation
Lukas Keller
Lukas Keller

Startup Unternehmer

Quartier: Altstadt
Jahrgang: 1989 

Aktuelle Engagements

  • Vorstand FDP Stadtpartei Baden

Hobbys: Freunde, Reisen, Musik

Ich stehe ein für…

  • Die Förderung von Startups
  • ein belebtes Baden mit Kultur
  • Eigenverantwortung & Freiheit
Raphael Schmidt
Raphael Schmidt

Ökonom und Business Controller

Quartier: Kreuzliberg
Jahrgang: 1990 

Aktuelle Engagements

  • Vorstand FDP Baden seit 2021 (Ressort Finanzen)
  • Ortsbürger Baden seit 2019
  • Mitglied Wahlbüro seit 2018

Hobbys: Sport (Fussball, Handball, Ski, Wandern), Lesen und Jassen

Ich stehe ein für…

  • attraktive Rahmenbedingungen für Unternehmen, Privatpersonen und Vereine
  • eine effiziente und digitale Verwaltung mit einer starken Kundenorientierung
  • eine ausgeglichene Finanzplanung ohne Steuererhöhungen
Patrick Ralo
Patrick Ralo

Elektro-Projektleiter

Quartier: Kappelerhof
Jahrgang: 1990 

Aktuelle Engagements

  • Vorstand FDP Stadtpartei Baden seit 2021
  • Feuerwehr Baden
  • Unterstützung Sportvereine: Sponsoring FC Baden und STV Baden
  • Ortsbürger Stadt Baden

Hobbys: Reisen, Feuerwehr, Skifahren, Wandern

Ich stehe ein für…

  • Innovation vorantreiben des Wirtschaftsstandorts Baden
  • Für ein aktives und breites Vereinsleben und vielfältiges Sport- und Freizeitangebot
  • Mobilität und Erreichbarkeit mit den verschiedenen Verkehrsmitteln: Optimierungen und vorantreiben
Dominik Jegen
Dominik Jegen

Sachbearbeiter Administration

Quartier: Allmend
Jahrgang: 1994 

Aktuelle Engagements

  • Vorstand Jungfreisinnige Baden-Regio seit 2013
  • Vorstand FDP Stadtpartei Baden seit 2021
  • Wahlbüro Stadt Baden seit 2020    

Hobbys: Kraftsport, MTB, Reisen

Ich stehe ein für…

  • die Freiheit des Menschen aus gesellschaftspolitischer wie auch wirtschaftspolitischer Sicht
  • einen starken Wirtschaftsstandort Baden /Aargau
  • gute Rahmenbedingungen im Breiten -und Leistungssport
  • eine gerechte Verkehrspolitik
  • eine individuelle Entfaltung der persönlichen und beruflichen Ziele
Patrick Hersiczky
Patrick Hersiczky

Sekundarlehrer

Quartier: Meierhof
Jahrgang: 1971 

Aktuelle Engagements

  • Freier Mitarbeiter Aaargauer Zeitung

Hobbys: Garten, Sport (Wandern, Skifahren), Reisen

Ich stehe ein für…

  • Eigenverantwortung & Freiheit
  • einen attraktiven Wirtschaftsstandort Baden
  • eine nachhaltige Umweltpolitik
  • einen attraktiven Steuersatz
Raquel Acosta
Raquel Acosta

Globale Produkt Managerin Wartungsverträge für industrielle Maschinen

Quartier: Allmend
Jahrgang: 1979 

Aktuelle Engagements

  • Vorstand FDP Stadtpartei Baden seit April 2021
  • Beiratin bei Toledo InnoSource GmbH seit Jan 2021
  • Start-up Jury in die Schulungen bei Venturelab seit März 2021

Hobbys: Wandern, Theater-Amateurschauspielerin, Tennis

Ich stehe ein für…

  • Eigenverantwortung & Freiheit
  • eine effiziente und digitalisierte Verwaltung
  • Innovationen und technischer Fortschritt
  • Vielfalt und gesellschaftliche Durchmischung für soziale Ausgewogenheit
  • Nachhaltige und effiziente Nutzung des Raumes und der natürlichen Ressourcen
  • Leistungsorientierte Bildung und lebenslanges Lernen fördern, um die eigene Zukunft selbst gestalten zu können. Wirtschaft als starker Partner im Forschungs- & Bildungssystem
  • Flexible und der Zeit angepasste Arbeitszeitmodelle und Arbeitsstrukturen, sowie bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf
Stephan Bauer
Stephan Bauer

Facharzt für Urologie FMH Dr.med., spezielle operative Urologie; selbstständiger Unternehmer mit 3 Praxen

Quartier: Limmat rechts
Jahrgang: 1967 

Aktuelle Engagements

  • Präsident KIWANIS Club Lenzburg
  • Vizepräsident Hotel Hof Weissbad AG, AI
  • VR Doktorzentrum Mutschellen AG, AG

Hobbys: Unsere Kinder mit 6 und 8 Jahren

Ich stehe ein für…

  • liberale politische Institutionen in der modernen Gesellschaft
  • Transformation, Digitalisierung, Optimierung und Effizienz in der Verwaltung
  • intelligente, nicht polarisierende Ökologie in Stadt und Gesellschaft
Robin Brandestini
Robin Brandestini

Unternehmensberater und Inhaber

Quartier: Martinsberg
Jahrgang: 1953 

Aktuelle Engagements

  • Mitglied FDP Baden und FDP Ennetbaden

Hobbys: Golf, Skifahren, Reisen (bald mit eigenem Camper), das Leben geniessen

Ich stehe ein für…

  • Baden als attraktiver Wohn- UND Arbeitsort
  • Baden als Kultur-Ort inkl. Unterhaltung und Freizeit-Möglichkeiten
  • Baden als Sportstadt mit den entsprechenden Strukturen
  • eine schlanke und effiziente Verwaltung
Fabian Engel
Fabian Engel

Gewerbetreibender, Getränkehändler

Quartier: Dättwil
Jahrgang: 1964 

Aktuelle Engagements

  • Präsident des Aargauischen Feuerwehrverband, ca. 11’000 Mitglieder
  • Seit 1993 Mitglied der Zunft zur Sankt Cordula Baden
  • 34 Jahre Feuerwehr in der Stadt Baden
  • 18 Jahre Kdt Stv
  • 27 Jahre FW Instruktor für die Aargauische Gebäudeversicherung
  • 16 Jahre Fuerwehrkommission

Hobbys: Mountanbiken, Skifahren, vier erwachsene Kinder, 20 Jahre Schnitzelbankgruppe Schwäfelsüüder vo Bade

Ich stehe ein für…

  • Stärkung des einheimischen Gewerbes
  • Ertragbare Steuern für alle
Simon Gomez
Simon Gomez

Anlageberater

Quartier: Allmend
Jahrgang: 1985 

Aktuelle Engagements

  • Verwaltungsratspräsident, Edle Metalle AG

Hobbys: Familie und Freunde, Squash, Kochen, Reisen

Ich stehe ein für…

  • einen Technologie-Hub in Baden
  • einen innovativen und attraktiven Wirtschaftsstandort
  • Digitalisierung und Effizienz in der Stadtverwaltung
Federico Lanna
Federico Lanna

Teamleiter OTC Derivate Private Banking

Quartier: Dättwil
Jahrgang: 1977 

Hobbys: Fussball nur noch zuschauen, Snowboarden, Wandern, Kochen

Ich stehe ein für…

  • Eigenverantwortung
  • Platz schaffen für ein vielfältiges kulturelles Angebot
  • Erweiterung der Infrastruktur sowie deren Nachhaltigkeit
Gavin Lanz
Gavin Lanz

Firmenkundenberater

Quartier: Allmend
Jahrgang: 1985 

Aktuelle Engagements

  • Mitglied Wahlkampfteam

Hobbys: Zeitgeschichte, Biken

Ich stehe ein für…

  • Leben und leben lassen
  • gesellschaftspolitische Offenheit kombiniert mit finanzpolitischer Zurückhaltung
  • ein vitales Baden mit überregionaler Strahlkraft
Samuel Merker
Samuel Merker

BSc Business Administration

Quartier: Allmend
Jahrgang: 1987 

Aktuelle Engagements

  • Freund der Langmatt
  • Ortsbürger
  • Limmatschwimmer

Hobbys: Skifahren, Joggen

Ich stehe ein für…

  • gleichbleibend oder tiefere Steuern für Firmen und Private
  • gute öffentliche Bildung
  • genügend Tagesschulen
  • eine optimierte öffentliche Verwaltung
  • bauliche Verdichtung
Till Moosberger
Till Moosberger

Gelernter Schreiner EFZ mit BMS und Passerelle

Quartier: Altstadt
Jahrgang: 1999 

Aktuelle Engagements

  • Segelfluggruppe Lenzburg
  • Flugzeugwart

Hobbys: Segelfliegen, Motorfliegen, Handwerken, Velofahren

Ich stehe ein für…

  • Förderung von Gewerbe und Industrie bei ausgezeichneter Wohnqualität
  • Genügend Mittel und Unterstüzung für Schulen
  • Aktives Vorgehen, nicht nur in Stadt sondern auch in Agglomeration (Integration von Nachbargemeinden erster Schritt Turgi)
  • Förderung und Subventionierung von Alternativenergie auf Gemeindegebiet, Solarzellen, Erdsonden etc.
  • Bürgernahe Politik und Abbau von unnötiger Bürokratie
  • Pflege des Stadtwalds als Naherholungsgebiet
Ueli Moser
Ueli Moser

Betriebsökonom FH / dipl. Wirtschaftsprüfer

Quartier: Martinsberg
Jahrgang: 1984 

Aktuelle Engagements

  • Vorstand der Wohnbaugenossenschaft Pro Familia Baden
  • Revisor von verschiedenen Unternehmen, Vereinen und Stiftungen

Hobbys: Reisen und fremde Kulturen, Lesen, Snowboard- und Skifahren im Winter sowie Motorradfahren im Sommer, Tauchen, Natur, Wirtschaftsgeschehen und Gesellschaftsentwicklung, nationale und europäische Politik und Geschichte von der Antike bis zur Neuzeit

Ich stehe ein für…

  • eine liberale Politik, basierend auf persönlicher Freiheit und Eigenverantwortung
  • gute Rahmenbedingungen für Unternehmen und Unternehmer; insbesondere für unser lokales Gewerbe und Industrie
  • ein attraktives und familienfreundliches Baden, das für Jung und Alt etwas bietet
  • eine effiziente Verwaltung und tiefe Steuern
Patrick Müller
Patrick Müller

Firmenkundenberater

Quartier: Martinsberg
Jahrgang: 1980 

Aktuelle Engagements

  • Revisor FDP Stadtpartei Baden

Hobbys: Biken, Wandern, Reisen

Ich stehe ein für…

  • Förderung der Attraktivität des Standorts Baden für Firmen und Familien
  • eine effiziente und digitalisierte Verwaltung damit die Steuergelder umsichtig eingesetzt werden
  • ein belebtes Baden
Sven-Nittmann-1
Sven Nittmann

Systemadministrator

Quartier: Meierhof
Jahrgang: 1985 

Aktuelle Engagements

  • ab August 2021 Freiwilligenarbeit bei der CARITAS

Hobbys: Wandern, Camping, alles was 2 Räder hat, Lesen

Ich stehe ein für…

  • ein attraktives und innovatives Baden
  • Eigenverantwortung und Freiheit
  • ein nachhaltiges und umweltfreundliches Baden
Niklaus Notter
Niklaus Notter

Dipl. Hôtelier-Restaurateur HF

Quartier: Altstadt
Jahrgang: 1986

Aktuelle Engagements

  • Mitglied OK Badenfahrt 2023
  • Co-Präsident Verein Leviathan

Hobbys: Kochen, Reisen, Skifahren, Golf, Familie und Freunde

Ich stehe ein für…

  • Zusammenhalt und Fortschritt in Baden
  • die Stärkung der Wirtschaft, dies sichert Arbeitsplätze, Wohlstand und die Altersvorsorge
  • Kultur, Tourismus, Hotel- & Gastronomie
Nathalie
Natalie Oggenfuss

Unternehmerin / Med. Praxiskoordinatorin

Quartier: Allmend
Jahrgang: 1986

Hobbys: Wandern, Reisen, Familie, Yoga und Pilates

Ich stehe ein für…

  • gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Fortschritt durch Bildung
  • nachhaltige Gesundheitsversorgung
Roger Roggensinger
Roger Roggensinger

Kaufm. Leiter

Quartier: Martinsberg
Jahrgang: 1968

Aktuelle Engagements

  • Präsident IG Sportvereine Baden seit 2019

Ich stehe ein für…

  • Sport, Bewegung und Gesundheit.
    Das Baden, wie ich es vor Augen habe, vermittelt Badener:innen Freude und Lust auf Bewegung und Sport mit Angeboten für alle Altersgruppen
Raffael Schubiger
Raffael Schubiger

Geschäftsführer

Quartier: Altstadt
Jahrgang: 1971

Aktuelle Engagements

  • Verwaltungsratspräsident AEW Energie AG
  • Revisor Verein „Peppi on a Mission“
  • Mitglied des Chors „Close Harmony“

Hobbys: Motorradrennsport, Imkern, Pokern

Ich stehe ein für…

  • schlanke, effiziente staatliche Strukturen und Organe
  • Optimierungen durch Anreize und nicht durch Regulierung und Gesetze
  • die Unterstützung von Unternehmen und dem Gewerbe als Basis für eine gesunde, dynamische und lebendige Stadt Baden
Marco Zanetti
Marco Zanetti

Prof. Dr. med. Radiologe

Quartier: Limmat rechts
Jahrgang: 1959

Aktuelle Engagements

  • Kiwanis Club Wettingen
  • Organisator und Referent in internationalen Radiologie Kongressen

Hobbys: Fussball, Skifahren, Reisen (Safari)

Ich stehe ein für…

  • Förderung produktiver Massnahmen für wirtschaftlichen Erfolg
  • Kampf gegen zunehmende Regelungsfluten: Für jede neue Regelung sollte mindestens eine kompensatorisch abgeschafft werden
  • Nachhaltigkeit in der Klimapolitik und Fortschritte im Gesundheitswesen durch Innovation fördern, aber nicht durch Verbote

Philippe Ramseier wieder und ­Esther Frischknecht neu in den Badener Stadtrat

Unser bisheriger Stadtrat Philippe Ramseier und Esther Frischknecht, Einwohnerrätin und Schulpflegemitglied, bilden ein schlagkräftiges Unternehmer-Duo für die Exekutive. Es ist höchste Zeit, dass die FDP als wählerstärkste Badener Partei wieder doppelt und mit einer Frau und einem Mann im Stadtrat vertreten ist.

Doppelinterview mit Esther Frischknecht und Philippe Ramseier

Wie lebt ihr Baden?

Philippe: Ich lebe Baden mit meiner Familie und Freunden sowie unseren fünf wunderbaren Töchtern. Ich lebe Baden, indem ich im Stadtrat bereits einige Projekte lanciert habe. Und ich lebe Baden, indem ich gern mit Familie und Freunden in der Stadt etwas unternehme.

Esther: Baden ist mein privater und beruflicher Lebensmittelpunkt. Im Alltag bin ich zwischen 17 und 20 Stunden hier unterwegs – in der Freizeit mit unserem Hund Sambo, mit dem ich durch die Wälder streife. Im Einwohnerrat und in der Schulpflege gestalte ich Baden mit. Jetzt ist der Zeitpunkt da, um mein Engagement im Stadtrat einzubringen.

 

Warum braucht es Unternehmergeist im Stadtrat?

Esther: Es sind die gleichen Tugenden gefragt wie in einer Firma: Führungsverantwortung, Innovationskraft, das Denken in Projekten und der Mut, auch unpopuläre Entscheide zu treffen.

Philippe: Unternehmergeist heisst für mich, den Stadtrat als Team mit seinen Stärken zu kennen, um gemeinsam weitsichtige Entscheide zu fällen und damit Führungsverantwortung zu übernehmen.

 

Welches ist Badens grösste Baustelle?

Philippe: Ich rede lieber von Projekten. Zum Beispiel die Entwicklung Baden Nord und die Öffnung des Trafo, an dem sich die Stadt beteiligen soll, oder die Verwaltungsreorganisation als Legislaturziel. Eine fertige Grossbaustelle ist die Schule Burghalde, die Mitte September Tag der offenen Tür hat.

Esther: Die grösste Baustelle im übertragenen Sinn ist das Ausgabenwachstum. Viele Kosten werden als gegeben dargestellt mit der Begründung «Wir haben es schon immer so gemacht». Hier müssen wir ansetzen und die Sparmöglichkeiten ausloten. Nur ein schlanker Staat ist flexibel und kann auf zukünftige Herausforderungen angemessen reagieren.

Bitte kommentiert folgende Sätze im städtischen Planungsleitbild 2026. «Baden handelt nachhaltig.»

Philippe: Das tun wir, indem das Energiekonzept konsequent umsetzen. Zur Reduktion des CO2-Ausstosses trägt zum Beispiel die Elektrifizierung der stadteigenen Fahrzeuge bei. Im Hochbau werden Gebäude energieeffizient saniert. Und im Tiefbau soll wenn möglich jeder gefällte Baum durch mehrere neue ersetzt werden.

Esther: Ein Vorzeigeprojekt ist die Energiezentrale in Dättwil mit ihrer Holzheizung. Nachhaltig umgehen müssen wir auch mit unseren knappen Landreserven.

 

«Baden ist urban.»

Esther: Baden ist heute schon eine Zentrumsstadt. Wir haben in den letzten Jahren gesehen, dass es nicht einfach ist, die Nachbarsgemeinden dazu zu bringen, sich an unserer Infrastruktur finanziell zu beteiligen, die sie ja mitnutzen. Die Frage stellt sich deshalb, ob wir nicht eine Regionalstadt werden sollten. Fusionen mit den richtigen Partnergemeinden wären aus meiner Sicht der richtige Weg.

Philippe: Wir haben nicht nur 20’000 Einwohnerinnen und Einwohner, sondern auch 30’000 Arbeitsplätze – auch das ist ein Zeichen von Urbanität.

 

«Baden ist Wirtschaftsstandort.»

Esther: Die internationalen Konzerne zu halten, ist bekanntermassen nicht ganz einfach. Deshalb müssen wir ihnen alles bieten, was wir können: eine gute Erreichbarkeit, die Verfügbarkeit von Fachkräften, aber auch Kultur- und Freizeitangebote sowie intakte Naherholungsgebiete.

Philippe: Unsere Arbeitsplätze müssen unbedingt erhalten und ausgebaut werden. Um den Wirtschaftsstandort zu stärken, hat der Stadtrat einige Initiativen ergriffen. Wir haben eine klare Marketingstrategie für Neuansiedlungen. Dabei wollen wir am damaligen Pioniergeist anknüpfen, als die BBC in Baden entstand. Auch der neue, von Unternehmern lancierte und von der Stadt mitgetragene Verein Pioneer City hat dieses Ziel.

 

Wie bringt ihr Politisches, Geschäftliches und Privates unter einen Hut?

Philippe: Der Teamspirit und der Fokus sind entscheidend. Meine Frau «führt» unsere Familie als Unternehmerin (lacht). Auch in meiner Firma und im Stadtrat sind lauter Teamplayer am Wirken. Persönlich ist mir wichtig, stets fokussiert zu bleiben auf die aktuellen Herausforderungen.

Esther: Es bewirbt sich wohl niemand als Stadtrat oder Stadträtin, weil es ihm oder ihr langweilig ist. Alle sind sehr engagiert, und auch ich habe viel um die Ohren. Falls ich gewählt werde – und ich will Stadträtin werden –, nehme ich mir dafür die nötige Zeit. Die nötigen Vorbereitungen dafür habe ich bereits getroffen.

Wollen Sie uns unterstützen?

Wir freuen uns auf Ihre Spende oder anderweitige Unterstützung, zum Beispiel durch das Überzeugen von Bekannten und Verwandten, ebenfalls die Liste 1 unverändert einzuwerfen.

IBAN: CH73 0023 2232 EY10 2304 6
Freis. Stadtpartei Baden, 5400 Baden
Zahlungszweck: Einwohnerratswahlen 2021